Brockschnur - optimale Wahrnehmung
So sieht der Übende die Brockschnur, wenn beide Seh-Eindrücke vom Gehirn verarbeitet werden.

Ende Mai ging es nochmals hoch her. Bei der Stadt Kehl wurde nach dem Vortrag nun auch der train&see Einführungsworkshop angeboten und die Teilnehmer waren sehr zufrieden mit dem Workshop (Bewertung der Teilnehmer von train&see Einführungsworkshop bei der Stadt Kehl). Beim Landratsamt Tübingen wurde sofort der Workshop angeboten. Hier können Sie mal die die tolle Ausschreibung für den Workshop unter dem Titel „Augenschule„: Ausschreibung train&see Augenschule Landratsamt Tübingen anschauen.

Wie nicht anders zu erwarten kommen bei den Teilnehmern besonders die Entspannungsübungen gut an. Doch es freut uns, dass jeder Teilnehmer auch mindestens eine konkrete Augenübung nach dem Workshop umsetzen möchte. So können wir erkennen, dass die Teilnehmer genau das Tun, was wir auch erreichen möchten, nämlich sich zu bewegen.

Auffällig ist, dass fast alle Teilnehmer unter trockenen Augen leiden und es mehr Menschen gibt, die nicht beidäugig Sehen. Gerade für diese Problematik gibt es ganz viele Übungen, bei denen das Gehirn wieder lernen kann, den fehlenden Seh-Eindruck des unterdrückten Auges, wieder zu verarbeiten. Hier vor allem mit Vergenzübungen wie z.B. mit der Brockschnur.

Diesen Beitrag ...
Beidäugiges Sehen ist für mehr Menschen ein Problem wie man vielleicht denkt